Unsere Geschichte

Wen er berührt, den lässt er nicht mehr los, der Klang des schottischen Dudelsacks. Umspielt und getragen von den schottischen Drums gewinnt der Sound und vereint sich zu einem raffinierten, vielfältigen und unvergleichlichen Klang, der Emotionen weckt.

Im Jahre 2005 wurde unsere Band von einer kleinen Gruppe gegründet und wuchs seitdem auf über 30 Piper und Drummer heran. Zusammengeführt hat uns Maniacs die gemeinsame Faszination für Schottland mit seiner traditionellen Musik, dem goldigen Whisky, den kulinarischen Highlights und den atemberaubenden schottischen Landschaften. Zusammengehalten werden wir von der gemeinsamen Freude an der schottischen Bandmusik und tollen Freundschaften in und um die Band.


Jedes Jahr dürfen wir United-Maniacs an interessanten Anlässen mitwirken, als kleine oder grosse Formation. Stilvolle Hochzeiten, Firmenanlässe und Mondscheinmusik schmücken die Agenda ebenso wie das Aufwarten an Grossanlässen wie einer Fussball-EM-Qualifikation, der Teilnahme an diversen Tattoos oder auch am Open-Air St. Gallen. Ob gross oder klein, jedes Konzert hat seinen Charme und für uns ist es eine besondere Freude, das Publikum mit unserer geliebten Musik zu begeistern.  Nebst der Vielfalt an Auftritten stellt sich die Band regelmässig der Herausforderung von Wettbewerben im In- und Ausland. Genährt vom immerwährenden Willen, in der Musik voran zu kommen und die Musik noch spannender und anregender zu gestalten, investieren wir viel in die Ausbildung neuer Spieler sowie in regelmässige Workshops mit renommierten Pipern und Drummern.   

Auf viele weitere musikalische Highlights und tolle Begegnungen freuen wir Maniacs uns.

 

unsere Instrumente

 
WhatsApp Image 2022-03-01 at 14.39_edited.jpg

BAGPIPE

Die Sackpfeife war im Mittelalter über ganz Europa verbreitet und auch in der Schweiz beliebt. In Schottland trotzte sie der Untersagung jeglicher schottischer Tradition und findet heute bis weit über die Landesgrenze hinaus Anklang.
Die Great Highland Bagpipe vermag alle anderen Verwandten an Lautstärke zu übertönen. Einst als Militärinstrument in der Frontlinie oder traditionell als Instrument am Hofe klang der schottische Dudelsack bis in die Ferne. Das Zusammenspiel von vielen kleinen Klangkörpern und Luftwegen sowie die Paarung von gleichbleibendem Bordunenklang und der Melodie führen zu einem unvergleichlichen und berührenden Klang. Die Luftzufuhr erfolgt über ein Blasrohr mit Rückschlagventil in den Windbeutel, den Bag. Technische Herausforderung für die Piper ist die stetige und gleichmässige Zufuhr auf die vier Rohrblätter, sowohl während des Reinblasens als auch beim Einatmen. Auf dem Chanter, der Flöte, wird die Melodie gespielt. Diese wird von den drei Bordunpfeifen mit einem Dauerton untermalt. Eine Veränderung der Lautstärke ist nicht möglich. Da der Dudelsack ständig einen Ton erzeugt, werden zwei gleiche Töne durch mindestens einen kurz gespielten Zwischenton unterbrochen. Verschiedenartige, spezifische Verzierungen fordern den Spielenden und führen zu einer facettenreichen Umrahmung der Melodie. An Wettbewerben messen sich Solospielerinnen und -spieler oder die Band regelmässig.


Das Instrument ermöglicht dem Solospieler einen kompletten Sound ohne weitere Instrumente. In der Band sind die rhythmische sowie dynamische Ergänzung durch Drums wesentlich. Kunstvolle und raffinierte Kombinationen begeistern die Zuhörerenden. Auch Drumsalutes sind eine beliebte Abwechslung.

WhatsApp Image 2022-03-02 at 06.00_edited.jpg

SNARE DRUM

Die Snare Drum hat den grössten rhythmischen Anteil in der Band.
Die Snare Drummer spielen auf sehr engen, gestrickten Kevlarköpfen mit maximaler Spannung, um einen sehr scharfen und schrillen Klang zu erzeugen. Durch die technologische Innovation der Trommel und der spielerischen Fertigkeit der heutigen Snare Drummer trägt sie zu einem integralen und markanten Bestandteil des Band-Sounds bei. Die Spielerinnen und Spieler sollten in der Lage sein, äusserst komplizierte und technisch anspruchsvolle rudimentäre Muster und Phrasen auszuführen.

WhatsApp Image 2022-03-02 at 06.00_edited.jpg

TENOR DRUM

Der Sound ist merklich höher als der einer Bass Drum und wird in grösseren Formationen gerne in verschieden hohen Frequenzen gestimmt.
Die Spieltechnik ist sehr vielfältig und erlaubt durch verschiedene visuelle Figuren wie drehen, kreuzen, schwingen usw. tolle Effekte mit den Tenorschlägern (Mallets). Die spannenden Rhythmikmuster mit den akzentuierten Beats bilden mit den visuellen Figuren ein harmonisches Gesamtbild für das Publikum.

WhatsApp Image 2022-03-02 at 06.00_edited.jpg

BASE DRUM

Die Bass Drum ist nicht nur auffallend gross in der Optik, sondern spielt eine sehr wichtige Rolle im Zentrum der Pipeband. Sie ist der Herzschlag der Band und das Bindeglied zwischen Pipe und Snare Drum. Die Kunst einer guten Akustik ist nicht das heftige Trommeln, sondern eher ein leichtes Schlagen, ein feines darüber Streichen. Der Sound soll tief und spürbar sein und nicht zu dominant wirken.

drummajor.jpg

DRUM MAJOR

Der Drum Major hat eine eigene Rolle in der Pipeband. Bei Paraden schreitet er mit seiner prächtigen Erscheinung der Pipeband voran. Mitunter gibt er lautstarke, militärische Kommandos. Mit seiner Mace, dem zeremoniellen Stab, zeigt er Richtungswechsel oder zu marschierende Figuren an. Mit spektakulären Würfen und anspruchsvollen Drehungen der Mace zum Takt der Musik (Fourishing), fasziniert der Drum Major das Publikum. Während des Anführens der Band einen militärischen Hintergrund hat, dient das Flourishing der Show.
In der Band ist der Drum Major verantwortlich für die Anleitung und Disziplin beim Marschieren sowie für das korrekte Outfit. Bei Auftritten kennt er die räumlichen Begebenheiten und ist vor Ort als Ansprechperson präsent, während sich die Band musikalisch vorbereitet. Der Drum Major kümmert sich um Choreografien und führt die Band mitunter in anspruchsvollen Aufstellungen an. Dies kann von einfachen Aufmärschen mit wenigen Richtungsänderungen bis hin zu komplexen Abläufen an Tattoo-Shows gehen. Das gesamte Erscheinungsbild der Band ist immer im Fokus des Drum Majors. Er arbeitet mit der musikalischen Leitung im Team.

Kontakt